Ihr Kind in guten Händen

"Haus für Kinder"
Weingartenstr. 3
97320 Sulzfeld

Telefon

 

Hilf mir wachsen

Link verschicken   Drucken
 

Unser Leitziel

"Hilf mir zu wachsen"

 

 

 

Hoch über den Dächern Sulzfeld´s, mit herrlichem Blick auf den Main, befindet sich die Einrichtung  "Haus für Kinder” St. Elisabeth.
 
Viel Platz zum Spielen, Lernen, Forschen und Entdecken gibt es für zwei Krippen- und zwei Regelgruppen.

 

Bewegen, Toben, Schaukeln und Sand buddeln sind nur einige Möglichkeiten, die sich in dem großen kinderfreundlichen Garten bieten. Am eigens angelegten Kräuterhang und den Hochbeeten kann Ihr Kind seine Umwelt kennen lernen und begreifen.

 

Der Speiseraum bildet den Mittelpunkt im Haus und ist ein begehrter Treffpunkt für Groß und Klein um sich auszutauschen und gemeinsam zu essen.

 

Gruppen und Tagesablauf sind klar strukturiert und auf die altersspezifischen Bedürfnisse des Kindes abgestimmt.

 

Getreu dem Leitziel “Hilf mir zu wachsen” begleiten pädagogische Fachkräfte Ihr Kind liebevoll und einfühlsam durch die gesamte Kindergartenzeit. Die christliche Werteerziehung ist für uns fest im Tagesablauf verankert. Jedes Kind ist ein Geschenk Gottes und wird auch also solches von uns wahr genommen.

 

Menschlichkeit, Miteinander, Respekt, Wertevermittlung durch religiöse Erziehung ganzheitlich umgesetzt in allen Bereichen und Altersgruppen ist die Priorität, die wir uns bei unserer Arbeit gesetzt haben.

 

 

Menschlichkeit:
Angefangen von den Krippenkindern bis zu den Schulkindern werden viele kleine und große Menschen  in unserem Haus umfangreich betreut. Der liebevolle, individuelle Umgang mit dem einzelnen Kind liegt uns dabei sehr am Herzen.


Es “Menschelt” in allen Bereichen, sei es in Elterngesprächen, der Zusammenarbeit mit der Schule, der Pfarrgemeinde oder anderen Institutionen mit denen die Einrichtung verknüpft ist.

 

 

Miteinander:

Das Herzstück des Hauses ist der seit 2012 errichtete Speiseraum. Treffpunkt für gemeinsames Frühstück und Mittagessen. Hier ist Raum zum Essen, Lachen und für Kommunikation. Das Frühstück wird gemeinsam mit den Kindern vorbereitet, der Tisch liebevoll eingedeckt.


Partizipation heißt bei uns, aktiv mitentscheiden dürfen. Kochen, Turnen, kreatives Tun, Experimente und Umweltarbeit sind Angebote die selbstentscheidend vom Kind  genutzt werden können.

 

Respekt:

Unsere Kinder lernen schon sehr früh den guten und respektvollen Umgang miteinander. Dazu gehören Verhaltensregeln und Maßstäbe die das Ziel haben, den anderen zu respektieren und zu akzeptieren.


Wir als Team, Eltern und Träger tragen durch unser Vorbild und unserer Haltung zu einem guten Gelingen bei. Respekt gilt auch der Umwelt und Natur. In unserem großen parkähnlich angelegten Garten bieten sich vielfältige Möglichkeiten. An den Hochbeeten pflegen und ernten wir unser Obst und Gemüse. Der angelegte Dufthügel mit verschiedenen Kräutern lädt zum Verweilen ein. Tiere werden das ganze Jahr über beobachtet.


Heimat verbunden arbeiten wir mit den örtlichen Vereinen zusammen und binden uns in die Gemeinschaft ein.

 

 

Wertevermittlung:
Wichtiger Bestandteil unserer Einrichtung ist die Vermittlung des Glaubens. Einmal in der Woche findet dazu ein religiöses Angebot statt. Religiöse Lieder, Tischgebete und die gute Zusammenarbeit mit der Pfarrei tragen zu einem gelungen Miteinander bei. Erntedank, St. Martin und Weihnachten sind gefeierte Gottesdienstfeste, bei denen auch die Gemeinde herzlich eingeladen ist.


Kein Kind wird als “andersartig” angesehen. Inklusion bietet in unserer Einrichtung die Möglichkeit, individuell zu fördern, anzunehmen  und zu integrieren.

 

Um die Qualität in unserer Einrichtung noch zu erweitern und zu sichern hat sich das „Haus für Kinder“ bereits 2003 dafür entschieden, am Angebot der Caritas, dem Diözesanen Qualitätsmanagement, teilzunehmen. Durch die Einführung erhalten wir die Möglichkeit, den gesetzlichen und fachlichen Anforderungen nachzukommen, die Erwartungen von Kindern, Eltern, Träger und Mitarbeiterinnen zu erfüllen und betriebswirtschaftliche Abläufe zu verbessern.

 

So wünschen wir unseren Kindern, dass sie mit Hilfe unserer liebevollen Pflege wie der Sulzfelder Wein spritzig, lebhaft und einzigartig werden.

 

 

 

 

Unser pädagogisches Konzept bietet:
  • altersspezifische Gruppen
  • tägliche Lernangebote
  • forschen und experimentieren
  • hauswirtschaftliche Tätigkeiten
  • Portfolioarbeit
  • Spaziergänge und Ausflüge
  • wöchentlich gezielte Projektarbeit
  • Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen
  • Vernetzung mit der Schule und verschiedenen Fachdiensten
  • große Leseecke
  • warmes Mittagessen (aussschließlich von unserem Caterer)
  • großer naturnaher Garten
  • jedes Kind feiert seinen Ehrentag (Geburtstag) mit seinen Freunden in der Gruppe
  • kooperative Zusammenarbeit der Gruppen